Danang: wunderschöne Marmorberge und eine gruselige Höhle

An Höhlen kommt man in Vietnam nur schwer vorbei – und das nicht nur im Phong-Nha-Ke-Bang-Nationalpark (dort ist u.a. die größte Höhle der Welt). Bereits 10 km südlich von Danang lohnt ein Besuch der Marmorberge inklusive ihren 5 Höhlen. Für nur 15.000 Dong Eintritt pro Person (60 Cent) haben wir diese wunderschönen Berge besichtigt. Der … weiterlesenDanang: wunderschöne Marmorberge und eine gruselige Höhle

Danang: Warum uns die Großstadt so positiv überrascht hat

Danang ist eine Großstadt in Zentralvietnam, der ich nach unserer wunderbaren Zeit im beschaulichen Hoi An etwas skeptisch gegenüber stand. Doch statt anstrengendem Großstadttrubel erwartete uns eine neue Kaffee-Mama samt Fruchtshake-Sohn, ein wunderschöner Strand, super leckeres Essen und die Natur zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Das einzig Negative war die Anfahrt. Von Hoi An … weiterlesenDanang: Warum uns die Großstadt so positiv überrascht hat

Hoi An: Wir haben Pho gekocht – und es war sehr lecker

Über 5 Monate musste Basti in diesem Jahr auf sein Geburtstagsgeschenk warten. In Hoi An war es dann soweit. Nicht ganz uneigennützig buchte ich einen Kochkurs bei Thuan Tinh für uns beide. Insgesamt hat mich das 64 US Dollar gekostet. Es gibt auch günstigere Kochkurse, aber die Bewertungen für diesen waren unglaublich gut und der … weiterlesenHoi An: Wir haben Pho gekocht – und es war sehr lecker

My Son: Warum die Tempelanlage bis heute ein Rätsel aufgibt

Wer Hoi An besucht, kann (und sollte) die Überreste des Cham-Königreichs besichtigen: My Son. Die Tempelanlage breitet sich nur etwa 50 km von Hoi An entfernt aus – umgeben von einer wunderschönen Berglandschaft. Touren werden für 7 US Dollar zuzüglich Eintritt (100.000 Dong pro Person, 4 Euro) angeboten. Ich war nun bereits zwei Mal dort … weiterlesenMy Son: Warum die Tempelanlage bis heute ein Rätsel aufgibt

Warum Hoi An trotz Touri-Massen eine tolle Stadt ist

Wenn es eine Stadt im Ausland gibt, in der ich mir vorstellen könnte, eine Weile zu leben, dann wäre das Hoi An. Und tatsächlich ist Hoi An die Stadt, in der wir auf unserer Weltreise die meiste Zeit am Stück verbracht haben: 10 Tage. 10 wundervolle Tage, in denen es Hoi An besonders gut mit … weiterlesenWarum Hoi An trotz Touri-Massen eine tolle Stadt ist

Mui Ne: Fairy Stream und der verpasste Sonnenuntergang

Von der Insel Phu Quoc ging es für uns direkt weiter zum nächsten Badeort: Mui Ne. Die Busfahrt von Ho Chi Minh Stadt aus dauert nur fünf Stunden. Wir kamen 3 Uhr morgens in dem Ort an und glücklicherweise standen ein paar Hotel-Menschen am Bus, die uns dann mit ihren Mopeds zum Bien Dua Resort … weiterlesenMui Ne: Fairy Stream und der verpasste Sonnenuntergang

Phu Quoc: Strände, Abschleppdienst und Fischsoße

Wir sind verwöhnt. Verwöhnt von paradiesischen Stränden, an denen wir auf unserer Weltreise gebadet haben. Gili Meno und Karimunjawa sind eben schwer zu toppen. Daher hat uns die Insel Phu Quoc auch nicht sonderlich von den Socken gehauen. Es ist zwar eine schöne Insel, auf der man toll relaxen und auch baden kann, aber leider … weiterlesenPhu Quoc: Strände, Abschleppdienst und Fischsoße

Ha Tien und wie man definitiv nicht nach Phu Quoc fahren sollte

Ha Tien sollte eigentlich nur ein kurzer Zwischenstopp auf dem Weg zu der Insel Phu Quoc für uns werden. Doch unser Lonely Planet Südostasien hat uns den Ort so schmackhaft gemacht, dass wir zwei Nächte dort geblieben sind. Bei einem Zimmerpreis von 140.000 Dong pro Nacht (knapp 6 Euro) hat sich das eh angeboten (Viet … weiterlesenHa Tien und wie man definitiv nicht nach Phu Quoc fahren sollte

Mekong Delta: Bootsfahrten und Süßes

Heute nehmen wir euch mit ins Mekong Delta. Wir haben es im Rahmen einer Tagestour von Ho Chi Minh Stadt aus besucht – gebucht haben wir wieder im PP Backpackers (für 160.000 Dong pro Person, inklusive Lunch, Obst und Bootsfahrten, ca. 6 Euro). Zwei Stunden hat die Fahrt von Ho Chi Minh Stadt bis zum … weiterlesenMekong Delta: Bootsfahrten und Süßes

Ho Chi Minh City: Cao Dai und die Cu-Chi-Tunnel

Die in Vietnam vorherrschenden Religionen sind Buddhismus und Katholizismus. Und dann gibt es da noch die Cao Dai. Sie vereinen Buddhismus, Konfuzianismus, Katholizismus und Taoismus in einer farbenprächtigen Religion. Einen Einblick in diese haben wir auf einer Tour bekommen, die wir in unserem Hotel (PP Backpackers) in Ho Chi Minh Stadt gebucht gebucht hatten. Sie … weiterlesenHo Chi Minh City: Cao Dai und die Cu-Chi-Tunnel