Weltreise-Wehwehchen: Es läuft nicht immer alles rund

2 Jahre waren wir auf Weltreise. Wenn ich diesen Satz so lese, frage ich mich: Ist das wirklich passiert? Nach einem halben Jahr in Deutschland kommt mir unser Wahnsinns-Trip so unwirklich vor. Gott sei Dank habe ich ja diesen Blog, der mich in den Arm kneift und mir versichert: Ja, das hast du wirklich gemacht. … weiterlesen

Reise-Update: Von Yangon nach Vientiane

Wir sind weitergezogen. Vor einer Woche haben wir Myanmar verlassen und sind von Yangon nach Bangkok geflogen (mit Nok Air für nur 30 Euro pro Person). Weil das thailändische Essen so lecker ist (Papayasalat!) und weil ich zum Arzt musste, sind wir noch ein paar Tage Bangkok geblieben. Übernachtet haben wir für 20 Euro pro … weiterlesen

Thailand: wieder entfachte Liebe und Reisezeit

Würdet ihr mich jetzt fragen, wo es mir auf unserer Weltreise bis jetzt am besten gefallen hat, ich würde Karimunjawa, Gili Meno, Port Barton (Palawan, Philippinen) und Thailand sagen. Und das überrascht mich selbst! Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass mich ausgerechnet Thailand so begeistert, denn ich habe dieses Land bereits vor zehn … weiterlesen

Thailand: ein riesiger Chedi und ein unglaublich netter Mönch

Rastlos wie wir sind, haben wir Taipei heute schon wieder verlassen und sind nun in Taichung (wo das genau ist, seht ihr auf unserer Karte). Das Internet in unserem Hotel ist hier schon mal viel besser (das Wetter leider nicht) – und das nutze ich auch gleich aus. Ich möchte euch ja unseren letzten Stop … weiterlesen

Kanchanaburi: Die Brücke am Kwai

Den Film „Die Brücke am Kwai“ kennt ihr vielleicht. Er erzählt die traurige Geschichte von britischen Kriegsgefangenen, die im zweiten Weltkrieg von den Japanern dazu gezwungen wurden, eine Eisenbahnstrecke zu bauen. Der Film mag euch mitgenommen haben, doch der wirkliche Schock über die schreckliche Vergangenheit eines Landes trifft mich immer erst dann, wenn ich vor … weiterlesen

Ayutthaya: historische Tempel und Kitsch

Ich hoffe, ihr habt noch nicht genug von wunderschönen und sehr alten Tempeln. Heute gibt es nämlich noch eine Ladung Tempel-Bilder – diesmal allerdings aus Ayutthaya. Auch diese Stadt ist ganz spontan auf unserer Reiseroute gelandet. Aus einem ganz einfachen Grund: Von Sukhothai aus ist es einfacher erstmal nach Ayutthaya zu gehen und von dort … weiterlesen

Sukhothai: Mit dem Fahrrad durch wunderschöne Tempelanlagen

Sehr lang und ein wenig abenteuerlich war unsere Fahrt von Mae Hong Son nach Sukhothai. Wir hatten uns für die „unbequeme“, wärmere und damit auch günstigere Variante entschieden: mit einem öffentlichen Bus ging es um 8:30 Uhr morgens los (vom Teich aus sind wir ca. 20 Minuten zum Busbahnhof gelaufen). Erstes Ziel: Chiang Mai. Im … weiterlesen

Mae Hong Son: In den Bergen nahe der Grenze zu Myanmar

Vier Stunden haben wir für die etwa 100 Kilometer lange Strecke von Pai nach Mae Hong Son mit dem öffentlichen Bus gebraucht. Warum das so lange gedauert hat? Die Straße ist in einem guten Zustand, aber sie führt auf einen Berg hinauf und wieder runter – sie ist also sehr kurvig und verlangt den Bussen … weiterlesen

Warum wir beim Mopedfahren einen Helm tragen

Ich habe euch ja schon das eine oder andere Mal von unseren Moped-Ausflügen berichtet (siehe Pai oder Chiang Rai). Zu den Berichten gab es meistens einen Moped-Selfie. Und was fehlt auf keinem dieser Fotos? Unsere Helme! Vielleicht wundert ihr euch ja, warum wir in Asien (wo doch alles so locker zugeht) einen Helm tragen. Mein … weiterlesen

Pai: Natur pur und mit dem Bambusfloß durch eine Höhle

Thailand. Ach, das waren noch Zeiten. Fünf bis maximal zehn Euro haben wir da für ein super Zimmer mit Bad und schnellem Internet gezahlt. Diese Tage sind gezählt. Hier auf den Philippinen ist es teuer. Gestern sind wir in Manila angekommen und haben nach langem Suchen ein Zimmer für 40 Euro genommen. Das WLAN dort … weiterlesen