Brasilien und Argentinien: Was ihr bei der Besichtigung der Iguazú-Wasserfälle beachten müsst

Wasserfälle können uns nicht mehr so leicht vom Hocker reißen. Dachten wir nach unserer 1-jährigen Asienreise (Merke: kein Asienbesuch ohne viele Wasserfälle). Und dann kamen wir nach Foz do Iguaçu. Das Wort beeindruckend beschreibt nicht mal annähernd die Schönheit und gigantische Ausdehnung dieser Wasserfälle. Wir haben uns das Naturschauspiel von beiden Seiten angeguckt – der … weiterlesen

Brasilien: Das deutsche Blumenau und warum uns wieder einmal Einheimische retten mussten

Eine deutsche Stadt in Brasilien? Das wollten wir mit eigenen Augen sehen. Und da Blumenau quasi auf dem Weg zu den berühmten Iguazú-Wasserfällen lag, haben wir uns spontan 3 Nächte im Hotel Hermann eingenistet. Dort hat der Mann an der Rezeption sogar ein bisschen deutsch gesprochen. Blumenau wurde 1850 von deutschen Einwanderern unter Leitung des … weiterlesen

Brasilien: Unsere Tipps für São Paulo und warum wir von Online-Busbuchungen abraten

Brasilien war für mich viele Jahre nur ein Traum. Ich wollte schon immer so unbedingt in das Land des Sambas und der Caipirinhas, dass ich sogar im Studium ein Jahr lang Portugiesisch gelernt hatte. Das war vor etwa 9 Jahren! Hängen geblieben ist davon nicht wirklich viel mehr als „Oi“ („Hallo“). Da in Brasilien aber … weiterlesen

5 Wochen Neuseeland: Unsere Erkenntnisse, Tipps und Lieblingsbilder

Bevor ich hier auf dem Blog ausführlich über unsere Brasilien-Rundreise berichte, geht es noch einmal um Neuseeland. Das kleine Land am Ende der Welt. 5 Wochen lang sind wir mit unserem kleinen Mietauto auf der Nord- und Südinsel des Landes umhergefahren und haben versucht, so viel wie möglich zu sehen. Diese Reise war dementsprechend alles … weiterlesen

Neuseeland: Picton, Wellington und Alpakas

Ganze 7 Stunden haben wir von Whataroa bis nach Picton gebraucht. Picton liegt ganz im Norden der neuseeländischen Südinsel – dort legen die Fähren an. Es gibt 2 Fähr-Unternehmen: InterIslander und BlueBridge. Wir sind mit ersterer auf die Süd- und mit BlueBridge wieder zurück auf die Nordinsel gefahren. Dass die Überfahrt ein teurer Spaß ist, … weiterlesen

Neuseelands Südinsel: Franz Josef hat mir die Sprache verschlagen

Ich bin ja ein sehr mitteilungsbedürftiger Mensch. Vor allem, wenn mir etwas richtig gut gefällt. Deswegen könnte ich auch niemals alleine reisen. Ich brauche nämlich immer jemanden neben mir, dem ich dann sagen kann: „Guck mal wie schön das ist! Ist das nicht wahnsinnig toll? Oh mein Gott sieht das hübsch aus“ usw. … Der … weiterlesen

Reise-Update: Wir haben die Karibik verlassen – und jetzt frieren wir

Eiskalter Wind ist uns heute um die Ohren gepfiffen. Mein Gesicht konnte ich zeitweise gar nicht mehr bewegen. So kalt ist es hier! Gestern haben wir nämlich die schöne, warme Karibik gegen das super kalte New York eingetauscht. Immerhin tobt hier kein Blizzard mehr und Schnee liegt auch nur noch vereinzelt rum. So ein Temperatursturz … weiterlesen

Reise-Update: Von einem Paradies ins nächste

Ihr Lieben, wir sind weitergereist. Am Sonntag haben wir die Karibik-Insel Curaçao verlassen und sind nur 25 Minuten später auf Aruba gelandet. Unser kleines süßes Propellerflugzeug ist sogar fast pünktlich – mit einer Stunde Verspätung – losgeflogen. Insel-Air, übrigens die einzige Airline die täglich mehrmals Passagiere von Curaçao zu seinem niederländischen Nachbar bringt, ist für … weiterlesen

Neuseelands Südinsel: Dunedins Cadbury-Fabrik und die steilste Straße der Welt

Auf die Studentenstadt Dunedin im Südosten Neuseelands hatte ich mich ganz besonders gefreut – und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Dort gibt es eine Schokoladenfabrik von Cadbury und die kann man auch besichtigen. Nach der Enttäuschung in Tasmanien stand diese Tour ganz oben auf meiner To-Do-Liste. Ob sich die Besichtigung tatsächlich lohnt, verrate ich … weiterlesen