Sapas umliegende Dörfer Cat Cat und Sin Chai


Von Sapa aus kann man die wunderschöne Berglandschaft Nordvietnams auch auf eigene Faust erkunden. Wir sind an unserem dritten Tag zunächst ins etwa 4 Kilometer entfernte (Touristen-)Dorf Cat Cat gelaufen. Der Weg führt leider an einer Straße entlang, aber die Aussicht ist wundervoll!

Weg_Nach_Cat_Cat_travel2eat

Dass Cat Cat kein „normales“ Dorf ist, haben wir gleich gemerkt, denn wir mussten pro Person 40.000 Dong (knapp 2 Euro) Eintritt zahlen. Gelohnt hat es sich aber. Zwar kommt man an unzähligen Verkaufsständen vorbei, aber die Verkäuferinnen sind nicht aufdringlich und die Stoffe sind sehr schön anzuschauen. Wir konnten leider nichts kaufen (das müssten wir schließlich monatelang mit uns herumschleppen). Aber sobald wir in Deutschland wieder eine Wohnung haben, kommen wir wieder, und machen einen Großeinkauf an Decken & Co. 🙂 .

Cat_Cat_travel2eat (1) Cat_Cat_travel2eat (4)

Auf unserem Weg durch das Dorf sind wir auch wieder an Schweinen und Wasserbüffeln vorbeigekommen. Und an einem Haus, in dem Menschen leben, das man aber auch besichtigen kann. Unser Ziel war ein kleiner hübscher Wasserfall.

Cat_Cat_travel2eat (3) Cat_Cat_travel2eat (2)

Wasserfall_Cat_Cat_travel2eat

Nachdem wir in Cat Cat alles gesehen hatten, wollten wir uns noch das kleine Dorf Sin Chai anschauen. Von Cat Cat aus sind das nochmal 2 Kilometer zu laufen. Auf dem Weg haben uns drei kleine Frauen in Badeschlappen (!) überholt…

Weg_Nach_Sin_Chai_travel2eat (2)

Sin Chai ist das krasse Gegenteil von Cat Cat. Das Dorf besteht lediglich aus ein paar Bretterhütten, Reisfeldern und das war’s dann auch schon.

Weg_Nach_Sin_Chai_travel2eat (1) Sin_Chai_travel2eat (2) Sin_Chai_travel2eat (1)

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, hatten wir Bomben-Wetter in Sapa. Uns wurde gesagt, dass sich das Wetter in Sapa super schnell ändern kann und man teilweise vor lauter Nebel nichts sieht. Wir hatten Glück und nur Sonnenschein.

Der Rückweg nach Sapa war dann um einiges beschwerlicher als der Hinweg. Während es morgens nur bergab ging, mussten wir uns am Nachmittag in der prallen Sonne den ganzen Weg wieder hochquälen…

Weg_nach_Cat_Cat_travel2eat (2)


Schreibe einen Kommentar