Sapa: der farbenfrohe Bac-Ha-Markt und ein Blick auf China

Nordvietnam steht hoffentlich schon auf eurer Reise-Liste. Falls nicht, können wir euch bestimmt mit unserem letzten Sapa-Beitrag überzeugen. Etwa 100 Kilometer oder 3 Bus-Stunden von dem schönen Ort entfernt, liegt das verschlafene Städtchen Bac Ha. Dort findet jeden Sonntag ein großer Markt statt, den natürlich viele Touristen besuchen. Da aber auch die Einheimischen und Bergvölker … weiterlesenSapa: der farbenfrohe Bac-Ha-Markt und ein Blick auf China

Son Trach: spektakuläre Höhlen im Phong-Nha-Nationalpark

Kommen wir nun zu einem weiteren Highlight unserer Reise. In dem wundervollen Phong-Nha-Ke-Bang-Nationalpark befinden sich die ältesten Karstberge Asiens und unglaublich viele Höhlensysteme – darunter auch die größte Höhle der Welt. Wer die allerdings besichtigen will, muss an einer mehrtägigen Tour teilnehmen und dafür etwa 3.000 US-Dollar zahlen. Aber auch wer wie wir mit kleinem … weiterlesenSon Trach: spektakuläre Höhlen im Phong-Nha-Nationalpark

Danang: Warum uns die Großstadt so positiv überrascht hat

Danang ist eine Großstadt in Zentralvietnam, der ich nach unserer wunderbaren Zeit im beschaulichen Hoi An etwas skeptisch gegenüber stand. Doch statt anstrengendem Großstadttrubel erwartete uns eine neue Kaffee-Mama samt Fruchtshake-Sohn, ein wunderschöner Strand, super leckeres Essen und die Natur zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Das einzig Negative war die Anfahrt. Von Hoi An … weiterlesenDanang: Warum uns die Großstadt so positiv überrascht hat

Phu Quoc: Strände, Abschleppdienst und Fischsoße

Wir sind verwöhnt. Verwöhnt von paradiesischen Stränden, an denen wir auf unserer Weltreise gebadet haben. Gili Meno und Karimunjawa sind eben schwer zu toppen. Daher hat uns die Insel Phu Quoc auch nicht sonderlich von den Socken gehauen. Es ist zwar eine schöne Insel, auf der man toll relaxen und auch baden kann, aber leider … weiterlesenPhu Quoc: Strände, Abschleppdienst und Fischsoße

Mekong Delta: Bootsfahrten und Süßes

Heute nehmen wir euch mit ins Mekong Delta. Wir haben es im Rahmen einer Tagestour von Ho Chi Minh Stadt aus besucht – gebucht haben wir wieder im PP Backpackers (für 160.000 Dong pro Person, inklusive Lunch, Obst und Bootsfahrten, ca. 6 Euro). Zwei Stunden hat die Fahrt von Ho Chi Minh Stadt bis zum … weiterlesenMekong Delta: Bootsfahrten und Süßes

Ho Chi Minh City: Straßenküche, Sightseeing und Chinatown

Vietnam. Seit einem Monat sind wir nun schon in diesem wunderschönen Land, trinken jeden Tag Eiskaffee mit süßer Kondensmilch, essen super frische Suppen, Röllchen und Co., lernen unglaublich freundliche Vietnamesen kennen und feilschen was das Zeug hält. Gestartet haben wir unsere Reise durch Vietnam ganz im Süden, in Ho Chi Minh Stadt (davon hatte ich … weiterlesenHo Chi Minh City: Straßenküche, Sightseeing und Chinatown

Taipei: Unsere entspannten Tage in der Hauptstadt Taiwans

Große Städte sind ja meistens anstrengend. Taipei ist es nicht. Dank einer supermodernen MRT lässt sich die Hauptstadt Taiwans relativ entspannt erkunden. An dieser Stelle kommt auch gleich der erste Tipp von uns: Holt euch eine EasyCard, sobald ihr in Taiwan ankommt. Mit dieser Karte könnt ihr in ganz Taiwan unkompliziert und vor allem günstiger … weiterlesenTaipei: Unsere entspannten Tage in der Hauptstadt Taiwans

Reise-Update: Good Morning Vietnam

Um exakt 2:20 Uhr (!!!) hat unser Wecker heute Morgen in Taipei geklingelt. Nach gefühlt zehn Minuten Schlaf haben wir mitten in der Nacht unsere Rucksäcke fertig gepackt, sind zur Bushaltestelle gelaufen und mit dem 3:20-Uhr-Shuttle zum Flughafen gefahren (für ca. 6,50 Euro). Den Flug mit VietJet nach Süd-Vietnam haben wir dann fast gar nicht … weiterlesenReise-Update: Good Morning Vietnam

El Nido: Regen, Touris und Regen

Wer nach El Nido kommt, sollte sich vor allem auf eines gefasst machen: Touristen. Die Stadt ist voll mit Touristen – ganz im Gegensatz zu Puerto Princesa, Sabang und Port Barton. Trotzdem lohnt ein Besuch in El Nido, denn die Kulisse ist einfach atemberaubend schön. Hinkommen: Von Port Barton aus haben wir um 8:30 Uhr … weiterlesenEl Nido: Regen, Touris und Regen

Port Barton: dicke Lippe im versteckten Paradies

Port Barton zählt definitiv zu den Highlights unserer Weltreise. Der kleine Strandort im Westen Palawans bietet eigentlich nicht viel – aber dafür auch wieder umso mehr. Zunächst einmal ist der Ort gar nicht so leicht zu erreichen – zumindest wenn man auf eine teure Minivan-Fahrt verzichtet. Und das wollten wir natürlich. Von Sabang aus haben … weiterlesenPort Barton: dicke Lippe im versteckten Paradies