Update: Über Veränderungen und Reisepläne

Update: Über Veränderungen und Reisepläne

Ich bin unter die Läufer gegangen. Ja, ihr Lieben, es ist tatsächlich wahr. Bis letzte Woche dachte ich noch, ich bin einfach nicht fürs Laufen gemacht und in dieser Woche bin ich dann einfach losgerannt – und habe durchgehalten. Es gibt noch Wunder!

Ich muss wohl ein komischer Mensch sein, denn dass sich bei mir von einem Tag auf den anderen etwas komplett ändert, ist mir nicht zum ersten Mal passiert. Bis zum Herbst 2016 habe ich immer, immer, immer Milchkaffe bzw. Café Latte oder in Australien dann eben einen Flat White getrunken. Von einem Tag auf den anderen mochte ich dann keine Milch mehr in meinem Kaffee. Einfach so. Seit dem trinke ich meinen Kaffee schwarz. Stark und schwarz 🙂 .

Noch ein Beispiel: Ich liebte die Wärme und hasste die kalte Jahreszeit. Aber das war vor der Weltreise. Jetzt freue ich mich, wenn es schneit, während alle um mich herum den Frühling herbeisehnen. Plötzlich möchte ich im Sommer in den Urlaub fahren, um der Hitze hier zu entgehen – statt wie noch vor der Weltreise im November, um der Kälte zu entfliehen. Strände liebe ich aber immer noch. Und auf meinen nächsten Strandurlaub in meinem neuen Bikini freue ich mich jetzt schon riesig. Aber faul herumliegen, werden wir dann auch nur ein paar Tage. Schließlich gibt es an neuen Orten ja immer so viel zu entdecken.

Ich könnte euch noch mehr Stories erzählen, aber ich will ja nicht, dass ihr mich für komplett durchgeknallt haltet 😉 .

Apropos Veränderungen. Seit dem ich im September vergangenen Jahres angefangen habe bei INTERSPORT zu arbeiten (an dieser Stelle möchte ich euch den INTERSPORT Blog ans Herz legen 😉 ), wächst mein Sneaker-Bestand stetig an. Der neue Schuhschrank ist bereits voll und wir fangen an, die Schuhkartons im Flur zu stapeln. Statt einem Kinderzimmer brauchen wir ein ganzen Schuhzimmer. Und dass, obwohl ich vor der Weltreise niemals nie Sneaker getragen habe. Jetzt kann ich gar nicht genug bekommen.

INTERSPORT bzw. meine liebe Kollegen haben mich nun auch zum Laufen gebracht. In unserer Abteilung, der Digital Unit, gibt es nämlich eine kleine Laufgruppe, die sich jeden Mittwoch vom Schreibtisch aufrafft und eine halbe Stunde lang frische Luft schnappt. Der habe ich mich nach langem Zögern angeschlossen. Und ich freue mich schon riesig auf unsere nächste Runde. Zusätzlich (!) war ich auch noch mit dem Basti laufen. Und obwohl ich schon so oft eine passionierte Läuferin aus mir machen wollte, habe ich den Sport sonst immer nach 2 Minuten gehasst. Diese Woche jedoch fande ich es großartig.

Und mal ehrlich: Laufen ist der perfekte Sport für mich. Bereits auf Reisen erlaufen wir immer alles, weil man so am meisten sieht und immer an der frischen Luft ist (und sich ständig bewegt und damit auch mehr essen kann 😉 ). Ich liebe es, an der frischen Luft zu sein und mich zu bewegen. Seit wir in Deutschland sind, habe ich einen so unglaublichen Bewegungsdrang, dass ich kaum noch dazu komme, meine geliebten Bücher(die sich genauso stapeln wie die Schukartons) zu lesen oder hier viele Blogartikel zu hinterlassen. Deswegen will ich ja auch so gern einen Hund. Weil ich mit ihm so viel Zeit draußen in der Natur verbringen könnte.

Reisepläne

Ganz viel Laufen kann ich auch an den kommenden Wochenenden. Denn für uns geht es an den Bodensee , wo wir im Hotel Volapük in Konstanz übernachten werden (wir freuen uns schon riesig auf das hochgelobte Frühstück dort) und danach über meinen Geburtstag (juhu, ich habe endlich wieder Geburtstag 🙂 ) eine Woche nach Budapest – und zwar zusammen mit meinem geliebten Papa und seiner Freundin. Übernachten werden wir dort in einer Airbnb-Wohnung mitten in der Stadt. Ich bin schon sehr gespannt. Falls ihr Tipps für uns habt – immer her damit.

Bereits auf Weltreise haben wir Airbnb ja sehr oft genutzt und waren immer begeistert von den tollen Menschen, die wir kennenlernen und den wunderschönen Wohnungen, in denen wir uns heimisch fühlen durften.

Natürlich gibt‘s dann im April ausführliche Reiseberichte, jede Menge Tipps und Empfehlungen und meine Lauf-Fortschritte hier auf dem Blog. Bis dahin wünsche ich euch jetzt erstmal ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar