Auf eigene Faust: Tempel von Borobudur und Prambanan

Von Bali aus reisen wir hier auf dem Blog noch einmal zurück nach Yogyakarta. Denn von dort aus haben wir den buddhistischen Tempel Borobudur und die größte hinduistische Tempelanlage Indonesiens, Prambanan, besichtigt. Von Yogya aus werden viele Touren zu den Tempeln angeboten. Allerdings sind die teuer und starten um 4 Uhr morgens, damit man sich … weiterlesenAuf eigene Faust: Tempel von Borobudur und Prambanan

Yogyas Vogelmarkt: Awwws und hmmms

Um zu Yogyakartas Vogelmarkt zu kommen, haben wir uns ausnahmsweise mal eine Fahrradrikscha gegönnt. Normalerweise erkunden wir ja alles zu Fuß, aber an diesem Tag waren wir spät dran, wollten den Markt aber unbedingt noch sehen. In der Stadt gibt es unglaublich viele Fahrradrikschas, mit denen sich alte, sehr schlanke Männer ihr Geld verdienen. Meistens … weiterlesenYogyas Vogelmarkt: Awwws und hmmms

Warum uns Yogya so enttäuscht hat – Teil 2

Zweiter Tag in Yogya. Wir sind extra früh aufgestanden um die kostenlosen Vorführungen zu sehen, die von 10 bis 12 Uhr im Kraton, dem Wohnsitz des Sultans, stattfinden. Der Weg dahin führt über die Malioboro und es dauert nicht lang, bis wir von dem ersten Mann angehalten werden. „Hallo, wo kommt ihr her?“ Da wir … weiterlesenWarum uns Yogya so enttäuscht hat – Teil 2

Warum uns Yogya so enttäuscht hat – Teil 1

Heute nun verrate ich euch endlich, warum uns Yogyakarta (kurz: Yogya) so enttäuscht hat. Die Kunst- und Kulturstadt Javas hat uns nicht mal eine Verschnaufpause gelassen. Ihr erinnert euch ja sicher noch an die Minibusfahrt von Pangandaran nach Yogya. Nach dieser Fahrt wollten wir im Backpacker-Viertel unser Hostelzimmer beziehen. Leider waren viele Hostels schon ausgebucht. … weiterlesenWarum uns Yogya so enttäuscht hat – Teil 1

Mit dem Minibus nach Yogya

Bevor ich von unserer Minibus-Fahrt nach Yogyakarta berichte, habe ich noch ein kleines Reise-Update für euch. Wir sind gestern in Jepara angekommen und wollten hier gleich ein Ticket für das Boot nach Karimunjawa kaufen. Doch der Schalter hatte schon geschlossen. Heute morgen (wir sind extra wieder zeitig aufgestanden!) gab’s dann auch keine besseren Nachrichten für … weiterlesenMit dem Minibus nach Yogya