Inle See: Zwei Fahrradrouten mit Wein und Aussicht

Ein Highlight unserer Myanmar-Rundreise war definitiv der Inle See. Es ist so wunderschön dort. Der See. Die Berge ringsherum. Die kühleren Temperaturen. Der Wein. Ja, Wein. Nach 10 Monaten auf Weltreise habe ich am Inle See das erste Mal wieder ein Glas Wein getrunken. Ich hatte ganz vergessen, wie gut das schmeckt.

Aber der Reihe nach: Heute möchte ich euch zwei Fahrradrouten vorstellen, die wir an zwei Tagen abgefahren sind. Die Fahrräder haben wir uns für 1.500 Kyat pro Tag (ca. 1 Euro) in unserem Hotel, dem Motel Album, ausgeliehen. Das Motel Album können wir auch wärmstens weiterempfehlen. Die Besitzer sind unglaublich nett, die Zimmer sauber und ordentlich und das Frühstück ist abwechslungsreich. Und: Wir haben dort jeden Tag einfach so einen frischen Saft bekommen: Erdbeere, Avocado und Banane!

Unser Bungalow im Motel Album
Unser Bungalow im Motel Album
Die Bananen wachsen direkt vor der Tür
Die Bananen wachsen direkt vor der Tür

Nun aber zu unserer ersten Fahrradtour. Von Nyaung Shwe, so heißt der Ort in dem die meisten Reisenden übernachten, sind wir Richtung Maing Thauk gefahren. Auf dieser Strecke liegt auch die Red Mountain Winery – und an der sollte man nicht vorbeifahren. Um zur Winery zu gelangen muss man sich zwar einen relativ steilen Berg hochquälen, doch die Anstrengung wird mit einem fantastischen Ausblick belohnt.

Inle_See_Myanmar_travel2eat

Red_Mountain_Winery_Tour1_Inle_See_Myanmar_travel2eat (1) Red_Mountain_Winery_Tour1_Inle_See_Myanmar_travel2eat (2) Red_Mountain_Winery_Tour1_Inle_See_Myanmar_travel2eat (3)

Wir haben den Ausblick bei vier Gläschen Wein genossen. Ja, jeweils vier 🙂 . Diese Weinprobe bekommt man für 3.000 Kyat (ca. 2 Euro) pro Person. Kostenlos sind die täglichen Führungen, die die Winery um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr anbietet.

Wein_Probe_Red_Mountain_Winery_Tour1_Inle_See_Myanmar_travel2eat Wein_Probe_Aussicht_Red_Mountain_Winery_Tour1_Inle_See_Myanmar_travel2eat

Nach unserer ausgedehnten Pause ging es weiter Richtung See, den wir etwa 8 km später erreichten. Eine Brücke führt zu mehreren Bootsanlegern. Wir sind sie an unserem ersten Tag allerdings nur einmal abgelaufen, haben uns alles angeschaut und sind dann zurückgefahren.

Fahrradtour2_Inle_See_myanmar_travel2eat (2)
Auf dem Weg sind wir u.a. an diesem Sonnenblumenfeld vorbeigekommen

Fahrradtour1__Inle_See_Myanmar_travel2eat (4) Fahrradtour1__Inle_See_Myanmar_travel2eat (1) Fahrradtour1__Inle_See_Myanmar_travel2eat (3) Fahrradtour1__Inle_See_Myanmar_travel2eat (2)

Nach der Tour waren wir hungrig. Und während Basti nach so langer Zeit in Asien immer noch nicht die Nase voll hat von Reis, kann ich ihn (also den Reis) langsam nicht mehr sehen. Glücklicherweise gibt es in Nyaung Shwe das Pancake Kindom (die Pancakes sind in Wirklichkeit Crepes). Da konnte ich – die Crepes so wahnsinnig gerne isst  – mich so richtig austoben. Empfehlen kann ich besonders den Avocado-Tomate-Käse-Zwiebel-Crepe. Als Nachtisch habe ich mir dann noch einen Ananas-Crepe mit Kokosmilch gegönnt 🙂 . Herrlich!

Pancake_Kingdom_Inle_See_Myanmar_travel2eat (2) Pancake_Kingdom_Inle_See_Myanmar_travel2eat (1)

An Tag zwei haben wir mit den Fahrrädern die entgegengesetzte Richtung eingeschlagen. Der Weg nach Khaung Daing ist anstrengender, da er mehrere kleine Erhebungen beinhaltet. Als wir diese endlich hinter uns gelassen hatten, haben wir erst einmal einen Kokosnuss-Stop eingelegt (direkt neben den Hot Springs gibt es einen Platz mit mehreren kleinen Restaurants).

Der Weg führt auch an kleinen Dörfern vorbei
Der Weg führt auch an kleinen Dörfern vorbei

Kurz danach waren wir auch schon in Khaung Daing. Eigentlich wollten wir noch ein bisschen weiter radeln, aber ein Einheimischer bot uns eine Bootsfahrt über den See bis nach Maing Thauk an. Und dort lockte die Winery. Also haben wir nur noch ein bisschen den Preis verhandelt und uns dann für 6.000 Kyat (ca. 4 Euro) über den wunderschönen See schippern lassen. Der Rückweg war dann der gleiche wie an Tag 1 (inklusive Wein-Stopp 🙂 ).

Fahrradtour2_Inle_See_myanmar_travel2eat (6) Fahrradtour2_Inle_See_myanmar_travel2eat (5) Fahrradtour2_Inle_See_myanmar_travel2eat (4) Fahrradtour2_Inle_See_myanmar_travel2eat (1) Karte_Inle_See_Myanmar_travel2eat

1 Gedanke zu “Inle See: Zwei Fahrradrouten mit Wein und Aussicht

Schreibe einen Kommentar